Nachhaltigkeit bei Biogen

Unsere Welt befindet sich in einem Prozess der Veränderungen. Klimawandel, die Digitalisierung, eine wachsende Weltbevölkerung, Ressourcenverknappung und bisher unbekannte Krankheiten sind Herausforderungen, denen wir uns bei Biogen stellen. Als Pionier der Neurowissenschaften haben wir, wie unsere Gründer vor 40 Jahren, Visionen für eine bessere Zukunft. Dafür schaffen wir heute die Voraussetzungen. Wir fühlen uns den Patienten, unseren Mitarbeitern, der Umwelt und der Gesellschaft verpflichtet. Und sind uns bewusst, dass nicht nur die anderen für eine bessere Zukunft zuständig sind, sondern dass wir als erfolgreiches Unternehmen besondere Verantwortung tragen und Einfluss nehmen können. Letztendlich setzen wir uns dafür ein, dass die Zukunft für möglichst viele Menschen eine gesunde Zukunft wird.

 

Patienten

In erster Linie wollen wir das Leben von Patienten verbessern. Darum forschen wir intensiv an innovativen Wirkstoffen zur Behandlung schwerer neurologischer, neurodegenerativer und seltener Erkrankungen. Obwohl wir weltweit ein umfangreiches Portfolio zur Behandlung der Multiplen Sklerose bieten können, sind wir damit noch nicht zufrieden. Es gibt immer noch einen großen ungedeckten Bedarf an therapeutischen Innovationen. Das betrifft nicht nur Multiple Sklerose, sondern auch andere schwere neurologische, neurodegenerative und seltene Erkrankungen. Wir haben deshalb unsere Forschungsaktivitäten auf weitere therapeutische Bereiche ausgeweitet. So konnten wir 2017 die erste zugelassene krankheitsmodifizierende Therapie zur Behandlung der Spinalen Muskelatrophie (SMA) auf den Markt bringen, eine seltene schwere neuromuskuläre Erkrankung.

Um möglichst vielen Menschen Zugang zu modernen Therapien zu schaffen, nutzen wir unsere Expertise zur Entwicklung und Produktion hochwertiger Biosimilars. Mit diesen preiswerteren Nachfolgeprodukten von bewährten Biologika erhalten Patienten zusätzliche Behandlungsoptionen und das Gesundheitssystem wird finanziell entlastet

 

Mitarbeiter

Unser Erfolg basiert zum größten Teil auf unseren Mitarbeitern. Sie sind hochmotiviert, wollen etwas bewegen, mehr erreichen und mit ihrem Tun wegweisend sein. Sie können stolz darauf sein, bei einem Unternehmen zu arbeiten, das Menschen mit schweren Erkrankungen hilft und sich auf vielfältige Weise für die Umwelt und die Gesellschaft engagiert. Dafür schaffen wir das Umfeld. Wir wollen ein attraktiver Arbeitgeber sein. Bei Biogen unterstützen wir unsere Mitarbeiter dabei, sich selbst zu verwirklichen, zu lernen, Initiative zu ergreifen. Wir fördern Menschen, die innovativ denken und agil sind. Und wir unterstützen Vielfalt und Integration.

Wir schaffen für unsere Mitarbeiter ein Arbeitsumfeld, welches alle motiviert, ihr Bestes zu geben.  Dazu zählen Mitarbeiterförderung und Weiterbildung, die bei Biogen zentrale Elemente sind. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, die Weichen für sein individuelles berufliches Weiterkommen entsprechend seinen Talenten, seinen Fähigkeiten und Ambitionen selbst zu stellen.

Wir leben Vielfalt und Inklusion. Alle haben bei uns die gleichen Chancen, werden gleichermaßen unterstützt und gefördert und alle setzen sich gleichermaßen für die gemeinsamen Unternehmensziele ein. Die Gestaltung von integrativen Arbeitsplätzen und der Einsatz der Fähigkeiten und Begabungen jedes Einzelnen, einschließlich der von Menschen mit Behinderung, ist für Biogen ein unternehmerisches Grundprinzip. Wir sind davon überzeugt, dass die Vielfalt unserer Mitarbeiter die Teamarbeit und die kulturelle Kompetenz stärkt und ein Klima des Respekts und gegenseitigen Vertrauens schafft. Diversität hat bei Biogen zusätzliche Bedeutung. Sie hilft uns die besonderen, komplexen und vielfältigen Bedürfnisse unserer Patienten besser zu verstehen. 

Geschlechterparität auf allen Ebenen ist unserer Ansicht nach selbstverständlich für ein innovatives Unternehmen wie Biogen. 2018 war die Hälfte unserer Mitarbeiter und 44 Prozent unserer Führungskräfte weltweit weiblich.

Auf der Forbes-Liste der weltweit besten Arbeitgeber 2018 steht Biogen auf Platz 51, bei den besten Arbeitgebern für Frauen auf Platz 38. Gleichzeitig wurden wir vom Forbes Magazin in unserer Führungsrolle bei Diversität & Inklusion bestätigt.

 

Umwelt

Biogen ist ein Unternehmen, dessen Geschäftstätigkeit auf Wissenschaft basiert. Das versetzt uns in die Lage, unsere wissenschaftliche Expertise auch für unseren Umgang mit der Umwelt einzusetzen, zum Beispiel im Umgang mit Ressourcen. Wir wollen alle umweltschädlichen Folgen unserer Tätigkeit reduzieren und uns für Grüne/Nachhaltige Chemie stark machen.
 

Was tut Biogen weltweit fürs Klima?

  • Bereits seit 2014 ist Biogen ein CO2-neutrales Unternehmen.
  • Wir decken 100 Prozent unseres Energieverbrauchs weltweit mit erneuerbaren Energien.
  • Wir reduzieren schrittweise unseren Verbrauch an fossilen Brennstoffen in der Produktion.
  • Unser Ziel ist es, bis 2030 unsere Treibhausgasemissionen um 35 Prozent zu reduzieren (im Vergleich zu 2013).
  • Wir investieren in ökologische Gebäude.

Was Biogen Deutschland zusätzlich für den Klimaschutz tut:

  • Bei Biogen in Deutschland haben wir uns verpflichtet, seit 2020 alle Print-Materialien auf FSC-Papier (Forest Stewardship Council®, www.fsc-deutschland.de/de-de) aus nachhaltiger Forstwirtschaft umzusetzen.

  • Seit 2020 lässt Biogen Deutschland klimaneutral drucken. Wir gleichen die bei der Produktion unserer Druckerzeugnisse entstehenden CO2-Emissionen durch finanzielle Unterstützung eines lokalen Klimaschutzprojektes aus. In Zusammenarbeit mit der Klimaschutzagentur natureOffice beteiligen wir uns an der Aufforstung von Wäldern in Süddeutschland in Bad Tölz, Lechtal, Oberammergau, Garmisch-Partenkirchen und Schliersee. Hier sehen Sie, wieviel CO2 Biogen Deutschland aktuell kompensiert hat.

  • In den Büros der Biogen Deutschland haben wir unsere Papierausdrucke um 60 Prozent reduziert.

Wie gehen wir weltweit mit Wasser um?

  • Wir reduzieren den Wasserverbrauch durch effizientere Prozesse, moderne Anlagen und Wiederverwendung von Brauchwasser.
  • Wir sorgen dafür, dass unser Abwasser den gesetzlichen Abgabevorschriften entspricht.

Laut aktuellem Dow Jones Nachhaltigkeitsreport vom 13.09.20191 ist Biogen das nachhaltigste Biotechnologie-Unternehmen weltweit.

Biogen ist Mitglied der Initiative RE 100, die Unternehmen aufnimmt, die sich verpflichtet haben, zu 100 Prozent erneuerbare Energien einzusetzen.

RobecoSAM zeichnet Biogen für seine hervorragenden Nachhaltigkeitsleistungen im Bereich Biotechnologie aus.

Gleichzeitig halten wir auch unsere Zulieferer dazu an, sich umweltbewusst zu verhalten. Biogen erhielt dafür 2019 vom CDP (Carbon Disclosure Project) die Auszeichnung, besonderen Wert auf Klimaschutz in seiner Zulieferungskette zu legen.

Wir setzen Prinzipien der Grünen/Nachhaltigen Chemie um.

Bei Biogen sehen wir in der Grünen/Nachhaltigen Chemie eine Chance, Prozesse unserer Arzneimittelforschung sicherer, effizienter und umweltfreundlicher zu machen und gleichzeitig Kosten zu senken. So haben wir beispielsweise bei zwei unserer Pipeline-Substanzen, eines zur Behandlung von Multipler Sklerose, das andere bei neuropathischen Schmerzen, bereits in der frühen Phase einen nachhaltigen Ansatz für die Produktion gewählt, als „Green-by-Design“ bezeichnet. Aufgrund dessen kann der erzeugte Abfall, hochgerechnet auf die Lebensdauer der beiden Produkte, um mehr als 70 Prozent reduziert werden. Indem wir schon früh im Entwicklungsprozess auf Nachhaltigkeit setzen, reduzieren wir nicht nur den Abfall und sparen Ressourcen, sondern wir verkürzen auch die Entwicklungszeit und können so möglicherweise dringend benötigte Medikamente früher für die Patienten zugänglich machen.

 

Unser Engagement für die Gesellschaft

Bei Biogen zeigen wir unsere Philosophie Caring Deeply an der Art und Weise wie wir uns gegenüber der Gesellschaft, in der wir leben und arbeiten, verhalten und was wir für sie tun. Ein Beispiel dafür ist der jährliche weltweite Care Deeply Day, der 2011 ins Leben gerufen wurde. An diesem Tag engagieren sich Biogen-Mitarbeiter freiwillig in regionalen sozialen und Umwelt-Projekten. Sie arbeiten in Senioren- und Jugendzentren, teilen Mahlzeiten an Obdachlose aus, säubern öffentliche Parkanlagen und pflegen Gemeinschaftsgärten. 2018 haben sich mehr als 3.200 Biogen-Mitarbeiter weltweit ehrenamtlich an solchen Projekten beteiligt.

Die weltweit agierende Biogen Foundation wurde mit dem Ziel gegründet, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und einen gesellschaftlichen Beitrag an den Standorten des Unternehmens zu leisten. Ein inhaltlicher Schwerpunkt sind innovative Wege, um die naturwissenschaftliche Grundbildung zu fördern und junge Menschen für eine wissenschaftliche Laufbahn zu begeistern. Wir wollen junge Menschen für Wissenschaft und Forschung begeistern, regionale Initiativen unterstützen, die sich für wissenschaftliche Bildung stark machen und wissenschaftliche Berufe Menschen aller Bevölkerungsschichten zugänglich machen. 2018 hat die Biogen Foundation gemeinnützige Organisationen mit rund 5 Mio. Dollar unterstützt. Zur weltweiten Bekämpfung der COVID-19-Pandemie hat die Biogen Foundation im März 2020 10 Mio. US-Dollar für unterstützende Maßnahmen bereitgestellt.

Ein Beispiel für das Engagement der Biogen Foundation in Deutschland ist Science Lab e.V. in München. Mit Hilfe von Biogens Unterstützung konnte die gemeinnützige Bildungseinrichtung Lehrerinnen und Lehrer an Münchener Brennpunktschulen weiterbilden und über tausend Grundschülerinnen und -schülern das experimentelle Forschen in den Bereichen Naturwissenschaften, Technik und Umwelt näherbringen. Biogen-Mitarbeiter haben die Möglichkeit, im Rahmen von Volunteering an den Schulungen teilzunehmen und Schulklassen als Paten zu begleiten.

Um junge Talente für Biogen zu finden, investieren wir weltweit in die nächste Generation von Wissenschaftlern. Wir machen MINT-Fächer (Unterrichts- und Studienfächer beziehungsweise Berufe aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) für junge Menschen attraktiv und ermöglichen ihnen den Zugang zu diesen Studienfächern. Mit unseren Community-Lab-Programmen wollen wir die Neugier und das Interesse von Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe für naturwissenschaftliche Unterrichtsfächer wecken. Als Biotech-Unternehmen sehen wir es als unsere Aufgabe an, junge Menschen für die Wissenschaften zu gewinnen und sie über berufliche Möglichkeiten in der Biotechnologie-Industrie zu informieren. Die Studenten unserer Programme nehmen an biotechnologischen Projekten teil und interagieren mit unseren Wissenschaftlern und anderen Biotech-Fachleuten. Wir sprechen mit unseren Community-Lab Programmen verstärkt Studenten an, die in den MINT-Fächern seit jeher eher unterrepräsentiert sind.

Seit 2002 haben weltweit mehr als 50.000 Studenten diese Möglichkeiten genutzt, 2018 waren es knapp 5.000 Studenten.

Auch Biogen Deutschland stellt sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung im Bereich Bildung – und hier ebenso wie weltweit speziell der Naturwissenschaften. Fünf Studenten und Studentinnen werden von uns in diesem Jahr im Rahmen des Deutschlandstipendiums der Technischen Universität München (TUM) in den naturwissenschaftlichen Studiengängen Ernährung und Biomedizin, Life Science Biology, Life Science Economics and Policy, Ernährungswissenschaften sowie Mathematik unterstützt.

Das Deutschlandstipendium unterstützt Studierende einkommensunabhängig. Die Gelder dazu kommen von privaten Förderern, Stiftungen und Unternehmen wie Biogen.

 

Details über Biogens Verständnis von Corporate Social Responsibility erfahren Sie hier .

 

 

Biogen-51842 v1.0 DE 04/2020