Biogen hat sich zum Ziel gesetzt, mit Hilfe innovativer Therapieansätze die Behandlung der Hämophilie zu verbessern. Unsere langjährigen Leistungen in der wissenschaftlichen und klinischen Forschung ermöglichen es uns in Kombination mit unserer Expertise in der großtechnischen Produktion von Biologika, klinisch bedeutsame Wirkstoffe zu entwickeln und den Patienten zugänglich zu machen. Biogen ist das erste Unternehmen, das Faktorpräparate mit verlängerter Zirkulationshalbwertzeit für Hämophilie A und Hämophilie B anbietet. Diese beiden Präparate stellen den ersten größeren Fortschritt in der Hämophilie-Therapie in rund 20 Jahren dar. In Europa werden beide Präparate nach ihrer Marktzulassung von Biogens Vertriebspartnerpartner SOBI Swedish Orphan Biovitrum AB vertrieben. Das Engagement von Biogen für Hämophilie-Patienten umfasst zudem, Zugang zu Therapien zu ermöglichen. In den nächsten zehn Jahren spendet Biogen zusammen mit Sobi eine Milliarde Einheiten Blutgerinnungsfaktoren an Patienten in Entwicklungsländern. 500 Millionen Einheiten davon gehen über fünf Jahre an die World Federation of Hemophilia (WFH) um die Versorgung von Hämophiliepatienten in Entwicklungsländern zu verbessern. Im Juli 2015 ging bereits die erste Lieferung von Blutgerinnungsfaktoren an die WFH.