Im Jahr 2012 gründete Biogen zusammen mit Samsung Biologics das Joint Venture Samsung Bioepis Co., Ltd., um Biosimilars von hochentwickelten Biologika auf den Markt zu bringen. Die Unternehmen hatten sich zum Ziel gesetzt, mit Biosimilars Patienten, die diese speziellen Medikamente am meisten benötigen, hochentwickelte Biopharmazeutika zugänglich zu machen. Ende des Jahres 2013 gab Biogen den Abschluss eines Vertrags mit Samsung Bioepis über die Vermarktung von Biosimilars aus der Familie der TNF-Blocker in Europa bekannt. Darunter befinden sich Biosimilars von weit verbreiteten Präparaten zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis, der Psoriasis und des Morbus Crohn. 2016 hat die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) die Zulassung für die ersten beiden Biosimilars des Joint Venture für Europa erteilt.

Biogen und Samsung Bioepis produzieren Biosimilars von TNF-Blockern gemeinsam. Sie nutzen dafür Biogen’s langjährige Erfahrungen in der Produktion von Biologika und Samsung Bioepis’ führende Rolle in der Entwicklung von Herstellungsverfahren. Die Biosimilars werden in den gleichen hochmodernen Produktionsanlagen hergestellt wie Biogen’s Original-Biologika.